10. Blaubeere (Nordamerika)

#allesanbord

Ahoi Matrose!

Wir heißen dich erneut bei uns an Bord der foodsailor-Crew willkommen.

Blaubeere Nordamerika

Nach unserer etwas längeren Reise über den pazifischen Ozean geht es für uns heute nach Nordamerika – der Ursprung der Heidelbeere, auch Blaubeere genannt. Es gibt zwei verschiedene Sorten: die Heidelbeere und die Kuturheidelbeere. Letztere hat ein nicht ganz so starkes Aroma und beinhaltet  zudem nicht so viele natürliche Farbstoffe. Deshalb beschäftigen wir uns heute mit der „wahren“ Heidelbeere, die beim  Verzehr deine Zähne und Zunge  blau färben kann.

Die Blaufärbung der Heidelbeere wird vor allem von den roten und blauen Pflanzenfarbstoffen, den Anthocyanen, verursacht. Sie gehören, wie die Senföle, mit zu den sekundären Pflanzenstoffen. Diese wirken als eine Art Radikalfänger in deinem Körper und verhindern, dass reaktionsfreudige Moleküle deine Zellen schädigen. So wird deine Haut vor vorzeitigen Alterungsprozessen geschützt und die Faltenbildung wird reduziert. Weitere wichtige Inhaltsstoffe der Blaubeere sind die Carotinoide. Eines davon ist  das Beta-Carotin, die Vorstufe von Vitamin A, welches besonders wichtig für deine Sehkraft ist. 

Nicht zu vergessen sind die Gerbstoffe. Diese sind vor allem für ihre entzündungshemmende und krebsvorbeugende Wirkung bekannt. Sie schützen deine Gefäße und beugen Herz-Kreislauf-Erkrankungen vor. Getrocknete Heidelbeeren können bei Durchfall eine sehr große Hilfe sein und eine Heilung bei Schleimhautentzündungen fördern.

Neben den sekundären Pflanzenstoffen besitzt das Superfood  auch noch primäre Pflanzenstoffe. Dazu gehören Eisen, Kalium, Zink und  Folsäure. Die beiden Schönheits-Vitamine E und C sind dabei nicht außer Acht zu lassen! Vor allem das Vitamin C ist für eine schöne und straffe Haut zuständig, indem es die Produktion von Kollagen ankurbelt, das deine Haut von innen aufpolstert.  

Um auch wieder die Schleckermäuler unter uns zu beglücken, haben wir heute ein super leckeres und süßes Rezept für dich zusammengestellt:

Warme Blaubeerwaffeln mit Cremefüllung 

Falls du kein Waffeleisen zur Hand haben solltest, tut es auch eine einfache Pfanne.

Warme Blaubeer-Waffel mit Cremefüllung - Zutaten

Zutaten (für 4 Personen):
  • 4 Eier
  • 400 ml Buttermilch
  • 500 g Dinkelmehl
  • 6 EL Zucker
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 350 g Blaubeeren
  • 1 TL Zimt
  • Kokosöl zum Einfetten
Warme Blaubeer-Waffel mit Cremefüllung Zubereitung:
  1. Für den Teig zunächst die Eier trennen und das Eiweiß zur Seite stellen. Nun das Eigelb mit dem Backpulver, Mehl und der Buttermilch mit einem Handmixer verrühren.
  2. Das Eiweiß zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen und den Zucker hinzugeben.
  3. Den Teig vorsichtig unter das steife Eiweiß heben und die Blaubeeren mit untermischen.
  4. Nun das Waffeleisen (oder auch die Pfanne) erwärmen und mit etwas Kokosöl bestreichen.
  5. Teig nach und nach als Waffeln oder auch Pfannenkuchen fertig backen.
  6. Wenn alle fertig sind, die Waffel (Pfannenkuchen) auf einem Teller anrichten und je nach Geschmack etwas Quark/Joghurt/Sahne/Vanilleeis mit Früchten hinzugeben. Puderzucker drauf streuen und fertig!
 

(Auf unserem Bild haben wir Kokosjoghurt und noch etwas restliche Mango und andere Früchte für die Füllung genommen. Du kannst sie natürlich auch mit Sahne, Quark, Vanilleeis oder auch ganz einfach ohne alles genießen.)

Wir wünschen dir ein gutes Gelingen und einen guten Appetit!

Deine foodsailor-Crew

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?
Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!
Wir freuen uns über dein Feedback!

Ein Kommentar

Kommentare sind geschlossen.