14. Avocado (Mexico)

#allesanbord

Ahoi Matrose!

Wie schon erwähnt befinden wir uns im schönen Mexico. Unser letztes Superfood ist eines unserer Liebsten, da man es so einfach und ohne viel Aufwand zu etwas super Leckerem zaubern kann! Es ist die Avocado.

Avocado Mexico

Die Avocado ist eine perfekte Quelle für gesunde Fette. Eines dieser Fette ist beispielsweise Ölsäure, eine einfach ungesättigte Fettsäure. Diese bewirken in deinem Körper, dass der Blutspiegel von LDL (schlechtes Cholesterin) reduziert wird und das gute Cholesterin (HDL) im Blut ansteigt. Durch das angestiegene HDL (High-Density-Lipoprotein-Cholesterin) sinkt das Risiko an einer Gefäßverkalkung oder gar einem Herzinfarkt zu erkranken.

Eine weitere sehr schöne Eigenschaft der Fette ist die Wirkung auf deine Haut. Sie sind nämlich notwendig um die Feuchtigkeit in deiner obersten Hautschicht zu erhalten, sodass sich deine Haut weich und geschmeidig anfühlt. Zudem kommt die heilende Wirkung der Omega-9-Fettsäuren bei Rötungen und Reizungen deiner Haut, da sie eine wichtige Rolle bei der Zellreparatur einnehmen.

Das Antioxidans Carotinoid und Vitamin E, beides in der Avocado enthalten, schützen deine Haut vor Schäden durch UV-Strahlung. Noch ein bisschen Vitamin C dazu und schon wird die Produktion von Elastin und Kollagen angekurbelt, die deine Haut elastisch und jung wirkenlassen.

Auch beim Abnehmen kann dieses Superfood nicht schaden. Die hohen Mengen an einfach ungesättigten Fettsäuren werdenin deinem Körper eher als eine langfristige Energiequelle genutzt und nicht als Körperfett angesetzt. Durch die langsam verbrennende Energie hält das Sättigkeitsgefühl länger in deinem Körper an und ein Hungergefühl bleibt damit fürs erste aus.

Mit Hilfe von ihren antientzündlichen Eigenschaften ist es der Avocado möglich, Krankheiten wie Arthritis vorzubeugen, da sie eine perfekte Mischung an ungesättigten Fettsäuren, Vitaminen (C&E) und Carotinoiden besitzt, die dabei helfen, entzündliche Veränderungen gar nicht erst entstehen zu lassen.

Doch nun zu unserem letzten Rezept für dich: unsere Süßkartoffelpommes mit Avocadodip:

Süßkartoffel-Pommes mit Avocadodip

Wie du selbst lesen kannst, ist die Avocado nicht umsonst eines unserer liebsten Superfoods 🙂

Zutaten (für 1 Person):
  • 1 Avocado
  • 1 Knoblauchzehe
  • 4 Cherry-Tomaten
  • 1 1/2 EL Olivenöl
  • 1/2 Limette
  • 1 Süßkartoffel
  • Salz nach Bedarf
  • Pfeffer nach Bedarf
Süßkartoffel-Pommes mit Avocadodip - Zutaten Zubereitung:

Für die Süßkartoffelpommes:

  1. Süßkartoffel je nach Geschmack schälen oder auch mit Schale längs in ca 1 cm dicke Streifen schneiden. Je nach Größe der Kartoffel eventuell vorher quer halbieren. Anschließend die Scheiben zu “Pommes” schneiden (ca 1 cm dick).
  2. In einer großen Schüssel das Öl zusammen mit den Gewürzen mischen (Wenn du magst, kannst du auch noch etwas Paprikapulver und andere Gewürze hinzugeben).
  3. Bevor die Kartoffeln mit dem Öl vermischt werden, diese zunächst mit dem Stärkemehl in eine Tüte (Gefrierbeutel) füllen und ordentlich durchschütteln.
  4. Daraufhin werden die Süßkartoffelspalten in die Schüssel mit dem Ölmix gegeben und alles ordentlich vermengt.
  5. Ein Backblech/ Ofenrost mit Backpapier belegen und die Kartoffeln nebeneinander (nicht übereinander) legen.
  6. Bei 220°C  (Umluft 200°C) für ca 20-25 min backen. Zwischendurch einen Blick drauf werfen, damit sie nicht zu dunkel werden.
  7. Anschließend in einem passenden Gefäß, zusammen mit der Guacamole, servieren.

Für den Avocadodip:

  1. Zuerst das Fleisch der Avocado von der Schale und dem Kern entfernen. Am einfachsten geht das, indem man doe Avocado der Länge nach durch schneidet und das Fleisch vorsichtig mit einem Löffel entfernt.
  2. Die Tomaten in kleine Stückchen schneiden und erstmal zur Seite legen.
  3. Das Fleisch der Avocado zusammen mit etwas Pfeffer, Salz und einer gehackten Knoblauchzehe in eine geeignete Schüssel füllen und diese Masse entweder mit einer Gabel zerdrücken oder mit einem Stabmixer vermischen.
  4. Tomatenwürfel hinzufügen
  5. Je nach Geschmack Limettensaft vorsichtig unterrühren.

Wir wünschen dir einen guten Appetit und freuen uns darüber, dass du so erfolgreich an unserer Weltreise der Superfoods teilgenommen hast! Bis zum nächsten mal!

Deine foodsailor-Crew

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?
Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!
Wir freuen uns über dein Feedback!