5. Spinat (Iran)

#allesanbord

Ahoi Matrose!

Der Iran bietet uns nicht nur den köstlichen Granatapfel als Superfood, auch Spinat hat hier seinen Ursprung.

Wir erinnern uns noch gut an unsere Kindheit, in der Spinat von vielen unserer Kindheits Freunde verhasst war. Aber auch an Popeye erinnern wir uns zurück, der bei Problemen Spinat aß, um im Nu einen größeren Bizeps zu bekommen. Heute wissen wir, dass wir durch den Verzehr von Spinat nicht unbedingt einen übermäßigen Kraftzuwachs erlangen, doch seine positiven Auswirkungen auf die Gesundheit rechtfertigen seine Bezeichnung als Superfood.

Spinat kann man zu das ganze Jahr über anpflanzen, jedoch ist die Entwicklung je nach Jahreszeit unterschiedlich. Der im Frühling und Herbst angepflanzte Spinat mit zarten Blättern, wird im Volksmund auch gerne als Babyspinat bezeichnet. In der rauen, kalten und nassen Jahreszeit wächst er zu kräftigen und größeren Blättern heran.

Besonders macht „das grüne Wunder“ aber hauptsächlich,  dass er als eines der nährstoffreichsten Lebensmittel gilt. Der Genuss dieses Superfoods wirkt umgehend als Energielieferant für unseren Körper, sättigt trotz der sehr geringen Kalorienzahl und belastet dabei nicht unseren Magen. Heißt für uns – genießen so viel es geht, ohne Völle-Gefühl. Perfekt. Außerdem sind im Spinat viele wichtige Vitamine enthalten. Zum Beispiel Vitamin A (auch bekannt als Augenvitamin) oder Vitamin K, welches positiv für die Blutgerinnung und die Mineralisierung unserer Knochen ist. Zudem wirken die enthaltenen Phytonährstoffe antioxidativ in unserem Körper, er reinigt also von innen heraus.

Wir finden, das sind einige gute Gründe diese Köstlichkeit gleich einmal aus zu probieren! Nicht nur wegen dem tollen Geschmack, sondern auch wegen seiner positiven Wirkung auf den Körper.

Deshalb haben wir uns ein leckeres Rezept überlegt, bei dem der Spinat in seinem Rohzustand glänzen kann. Der Crew hat es sehr geschmeckt und wir sind überzeugt, euch wird es auch schmecken. Probiert es einfach aus. Schnell und super lecker.

Fruchtiger Spinat-Salat - Zutaten

Zutaten (für 4 Personen):

  • 400 g Spinat
  • 250 g Feta
  • 5 EL Pininenkerne
  • 1 Mango
  • Olivenöl
  • Weißweinessig
  • Orangensaft
  • Salz nach Bedarf
  • Pfeffer nach Bedarf
Fruchtiger Spinat-Salat Zubereitung:
  1. Wasche die Spinatblätter in einem Sieb ab. Schleuder den Spinat anschließend in einer Salatschleuder oder, falls keine Schleuder vorhanden ist, nimm den Spinat portionsweise in deine Hände und schüttel ihn über dem Waschbecken so gut wie möglich aus.
  2. Benutze am besten ein leeres Marmeladenglas, um die Zutaten für das Dressing zu vermischen. Deckel drauf und schütteln.
  3. Schneide die Mango und den Feta in Mundgerechte Stücke und gib ihn zu dem Spinat in eine Schüssel. Dann streue die Pininenkerne darüber.
  4. Geheimtipp: Granatapfelkerne passen auch hervorragend dazu.
  5. Das Dressing über den Salat geben und etwas vermengen.
  6. Schmecken lassen!

Wir wünschen dir einen guten Appetit!

Deine foodsailor-Crew

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?
Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!
Wir freuen uns über dein Feedback!