6. Ingwer und Curcuma (Indien)

#allesanbord

Ahoi Matrose!

Am Iran vorbei, legen wir heute unseren Anker in Indien. Hier werden wir dir gleich zwei wundervolle Superfoods vorstellen. Das ist zum einen der Ingwer und zum anderen, das zur selben gehörige, Curcuma.

Ingwer und Curcuma Indien

Beide Lebensmittel haben, wie so viele andere Superfoods auch, eine antioxidative Wirkung auf deinen Körper. Curcuma selbst, ist an unterschiedlichsten Prozessen in deinem Körper beteiligt. Ingwer hingegen ist hauptsächlich für deinen Magen-Darm-Bereich zuständig und schützt vor Übelkeit.

Ingwer ist reich an ätherischen Ölen und verschiedenen Scharfstoffen. Umso älter eine Ingwerknolle ist, desto schärfer ist sie. Vor allem die Scharfstoffe können deinem Körper bei einer Erkältung helfen. Durch eine wärmende Wirkung von innen, haben es die Krankheitserreger schwerer sich in deinen Schleimhäuten festzusetzen. Außerdem wird dieser Knolle eine entzündungshemmende und antibakterielle Wirkung nachgesagt.

Doch Scharfstoffe helfen nicht nur gegen eine Erkältung, sondern können dich auch bei Magen- Darm- Problemen unterstützen. Außerdem wird die Gallensaftproduktion durch Gingerole und Shogaole (Inhaltsstoffe von Ingwer) angekurbelt, was die Fettverbrennung antreibt. Nach einer fettigen Mahlzeit, die schwer im Magen liegt, kann es also gut tun eine heiße Tasse Ingwertee zu trinken.

Auch bei Reiseübelkeit im Flugzeug, Bus oder Bahn ist Ingwer eine super Lösung. Das eben bereits erwähnte Gingerol blockiert im Magen-Darm-Trakt die Rezeptoren des Botenstoffes Serotonin, das für deine Übelkeit während der Reise verantwortlich ist.

Acetylsalicylsäure (besser als Aspirin bekannt) hat eine schmerzlindernde Wirkung bei starken Muskelbeschwerden, welche durch die ähnliche chemische Struktur von Gingerol auch Ingwer nachgesagt wird.

Nun zur anderen Knolle: Curcuma oder auch “Zauberknolle” und “Gewürz des Lebens” genannt.

Der wohl wichtigste Inhaltsstoff ist das Curcumin. Dieser Stoff ist für die typisch gelbe Farbe in Currys und anderen Gerichten verantwortlich und wird als Zusatzstoff E100 gekennzeichnet.

Curcumin wirkt schmerzstillend, entzündungshemmend und leitet Schwermetalle aus deinem Körper. Zudem senkt es den Cholesterinspiegel und hat eine positive Wirkung bei Alzheimer und Diabetes. Ein wahres Supertalent also!

Curcumin kann bei unterschiedlichsten Krebsarten außerdem unterstützend wirken. Bei Hautkrebs hilft es, das Absterben der Krebszellen zu fördern. In Bezug auf Darmkrebs wirkt es vorbeugend, da es die Bildung von Darmpolypen von Anfang an behindert.

Da Curcuma bei uns leider nicht allzu häufig auf den Tisch kommt, reichen diese Mengen nicht aus, um eine heilende Wirkung zu verursachen. Um einen wirklichen Effekt hervorzurufen, werden täglich ca 0,5 -1 TL empfohlen. Dies kannst du beispielsweise umsetzen, indem du häufiger dein Gemüse oder auch Saucen damit würzt. Oder einfach unser Rezept nachkochst! 🙂

Wie du siehst sind Curcuma und Ingwer nicht umsonst seit vielen Jahren in der ayurvedischen Medizin zu finden!

Nun aber zu unseren Rezepten für dich:

Unser erstes Rezept ist eine super leckere und zu jeder Jahreszeit passende Ingwer-Scampipfanne mit Spaghetti. Ganz leicht nachzukochen und dauert gerade mal 20 Minuten. Alles was du dafür brauchst, ist ein Topf für die Nudeln und eine Pfanne für den Rest:

Ingwer-Scampipfanne mit Spaghetti - Zutaten

Zutaten (für 4 Personen):
  • 20 g Ingwer (gerieben)
  • 2 Dosen gestückelte Tomaten
  • 1-2 Chili Schoten
  • 1 Knoblauchzehe
  • 5 Frühlingszwiebeln
  • 250 g Scampi
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Salz
  • 500 g Spaghetti
  • Parmesan nach  Bedarf
Ingwer-Scampipfanne mit Spaghetti Zubereitung:
  1. Nudeln nach Packungsangaben bissfest kochen.
  2. Für die Sauce zunächst etwas Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Scampis hineingeben und von allen Seiten anbraten.
  3. Den Ingwer und den Knoblauch fein reiben und mit in die Pfanne geben.
  4. Frühlingszwiebeln und Chili in feine Ringe schneiden und ebenfalls mit in die Pfanne geben.
  5. Nun alles mit den gestückelten Tomaten ablöschen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  6. Die Spaghetti zusammen mit der Sauce  auf einem Teller anrichten und mit etwas Parmesan garnieren. Fertig!

Nun zu unserem zweiten Rezept: Goldene Mich oder auch Kurkuma-Latte.

Sie ist das It-Getränk des letzten Jahres und schmeckt einfach köstlich! Probier es selbst aus und lass dich überraschen:

Goldene Milch mit Curcuma - Zutaten

Zutaten (für 4 Personen):
  • 1 L Mandelmilch
  • 1 Vanilleschote
  • 10 g Ingwer (gerieben)
  • 1 1/2 EL Curcuma
  • 2 TL Honig
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kokosöl
  • 1 Prise Pfeffer
Goldene Milch mit Curcuma Zubereitung:
  1. Die Mandelmilch (darf auch normale oder andere pflanzliche Milch sein) zusammen mit der Vanilleschote in einem Kochtopf erwärmen.
  2. Nun den Ingwer fein reiben und mit in den Topf geben.
  3. Anschließend Honig, Zimt, Pfeffer, Kokosöl und natürlich Curcuma mit unterrühren.
  4. Alles auf Tassen aufteilen und warm genießen!

Wir wünschen dir einen guten Appetit und bis zum nächsten Mal !!!

Deine foodsailor-Crew

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?
Dann hinterlasse uns gerne einen Kommentar!
Wir freuen uns über dein Feedback!