April, April, der macht was er will!

#allesanbord

Ahoi Matrosen!

Wir befinden uns im Monat April. Ganz Deutschland ist von Importgemüse besetzt… Ganz Deutschland? Nein! Ein Gemüse namens Rheum rhabarberum hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten.

Dass Rhabarber wenig sonnige, aber recht feuchte Plätze zum Wachsen bevorzugt, begünstigt seinen Frühjahrs-Widerstand.

Die mutige Pflanze besteht aus einer knollenartigen Basis aus Wurzeln, welche unterirdisch wächst. Aus ihr entstehen die typischen Blätter und die dicken Stängel an der Oberfläche. Das krause Blatt,  sowie die Wurzelbasis sind nicht essbar. Generell enthält die gesamte Pflanze Oxalsäure, welche für den typisch sauer herben Geschmack verantwortlich ist, aber auch gesundheitsschädlich ist, weswegen Rhabarber vor dem Essen immer gekocht werden muss! Beim Einkaufen findet man den Rhabarberstängel meist schon von den Blättern gelöst.

Da der April bekanntlich macht was er will, kombinieren wir den Rhabarber heute mit Chia Samen und machen so die wohl schnellste Marmelade der  Welt.

Sie wird euch garantiert den Tag versüßen, denn obwohl Rhabarber Gemüse ist, wird es eher wie Obst verarbeitet.

Achtung: Da diese Marmelade nicht eingekocht wird, ist sie im Kühlschrank gelagert nur ca. eine Woche haltbar. Aber kein Problem, bei der einfachen und schnellen Zubereitung machen wir einfach öfter kleine Mengen.

Die wohl schnellste Marmelade der Welt: Zutaten:
  • 300g Rhabarber
  • 2EL Zucker
  • 3EL Chiasamen (Wir verwenden die von KornFalt - KLICK!)
Zubereitung:
  1. Rhabarber mit Zucker weichkochen lassen und anschließend auskühlen lassen.
  2. Chiasamen untermischen.
  3. Marmelade über Nacht in den Kühlschrank stellen!
  4. Genießen 🙂
 

Die Crew wünscht guten Appetit und freut sich auf die nächste Schifffahrt mit euch!

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?

Wir freuen uns über dein Feedback!

PS: Ein Rezept für den Spinat, welcher ebenfalls im April Hauptsaison hat, findet ihr HIER.