Die Ruhe vor dem Sturm

#allesanbord

Ahoi Matrose & HAPPY ST.PATRICKS DAY!

„All happiness depends on a leisurely breakfast.“

Deswegen seid ihr heute dabei – bei der Premiere unseres Frühstücks-Freitages! Alle zwei Woche liefern wir euch neue Ideen für frischen Wind am Frühstückstisch; startet jeden Morgen gut gelaunt mit abwechslungsreichen Gerichten gestärkt in die Wellen!

St.Patricks Day – der wohl weltweit am meisten gefeierte irische Festtag fällt auf den heutigen Tag. Und was ist an Feiertagen bekanntlich oft genauso wichtig wie der Anlass selbst?

– korrekt, die Verpflegung.

Traditionell essen die Iren heute „corned beef and cabbage“ – Rindfleisch und Grünkohl, dazu meistens Kartoffeln oder auch grüngefärbten Kartoffelbrei. Beim Nachtisch sind der Fantasie nahezu keine Grenzen gesetzt: grüner Milchshake, grüner Kuchen, grüne Kekse, grünes Eis, … hauptsache grün. Alternativ darf die Nachspeise auch was mit Kobolden zutun haben.

Denkt man an einen Haufen Menschen in aufwändigen Verkleidungen und mit bunt bemalten Gesichtern, die auf den irischen Straßen in großen Paraden ihrem Schutzpatron St. Patrick gedenken, dann gehört ein großes Bier, Whisky oder Irish Coffee irgendwie dazu; und wer trinken kann, muss auch essen, das weiß jedes Kind.

Um sich also für die anstehenden Paraden und Feierlichkeiten zu stärken haben wir ein starkes Frühstück vorbereitet: eine vitaminreiche Obstplatte in den irischen Nationalfarben und dazu deftige Frühstücksmuffins mit Bacon, Bohnen und Eiern im „English Breakfast“-Stil. Vor oder nach dem St. Patricks Day – nach diesem Frühstück bist du auf jeden Fall gestärkt für neue Abenteuer!

Das etwas andere englische Frühstück, wenn es morgens mal etwas deftiger sein darf. Anstatt Speck, Eier und Bohnen lieblos auf einen Teller zu legen wird das ganze heute mal in eine neue Form gebracht: Englische Toastmuffins (ergibt 8 Stück)
  • 8 Scheiben Toastbrot
  • Butter zum Einfetten
  • 8 Scheiben Bacon
  • 8 Eier
  • 1 Dose weiße Bohnen in Tomatensoße
  • Salz & Pfeffer
    Zubereitung
  1. Toastscheiben mit einer Teigrolle ausrollen und zuschneiden, falls sie zu groß sind
  2. Die Mulden eines Muffinblechs mit Butter ausstreichen und Toast hineindrücken
  3. Bacon in einer Pfanne bei starker Hitze ohne zusätzliches Fett anbraten, bis er beginnt knusprig zu werden
  4. Bacon in die Toastmulde geben
  5. Je 1 EL Baked Beans auf den Bacon geben und je 1 Ei vorsichtig darüber geben
  6. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei 200 Grad Ober-/Unterhitze bei mittlerer Schiene backen, bis die Eier gestockt sind (~20-25min)
 

Unsere Crew wünscht viel Spaß beim Nachmachen, bis zur nächsten Reise!

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?

Wir freuen uns über dein Feedback!