Die schönste aller Mahlzeiten

#allesanbord

„Die schönste aller Mahlzeiten. Man ist ausgeruhn und jung, hat sich noch nicht geärgert und ist voll neuer Hoffnungen und Pläne.“

sagte schon Heinrich Spoerl. Und er hatte recht.

Willkommen an Bord zum zweiten Frühstücks-Freitag in unserer Kombüse! Heute schenken wir unsere volle Aufmerksamkeit der guten alten Haferflocke.

Früher in Form von Haferschleim in Zeiten der Geldnot oder Krankheit verspottet erlebt die Haferflocke seit Jahren wieder zurecht ihr goldenes Comeback. Den Haferbrei kennt ihr sicher alle unter schön klingenden Bezeichnungen wie „Porridge“ oder „Oatmeal“, vor allem aus dem Bereich der Fitnessernährung. Immer mehr Blogger schmücken Ihre Instagramfeeds oder Ihre Seiten wieder mit wunderschön angerichteten Haferflockengerichten – und das ist gut so!

Haferflocken sind günstig, extrem lecker, super vielseitig und vor allem wahnsinnig gesund. Durch ihren hohen Anteil an Kohlenhydraten sättigen sie sehr gut und auch der Anteil an Eiweiß ist hoch – die Werte variieren leicht aber wir befinden uns hier ungefähr in einem Bereich von 13-15g Protein auf 100g.

Im Vergleich dazu enthalten 100g Eiklar 11-12g Protein, Magerquark ~13,5g und Tofu ~15,5g → dieser Anteil sollte also nicht unterschätzt werden und spricht nur für die kleine Wunderflocke.

Um zu zeigen, dass Haferflocken mehr können als nur Brei und Schleim, haben wir unsere Köpfe zusammengesteckt und für euch vier leckere Haferflocken-Frühstückskreationen zubereitet – da ist für jeden was dabei 🙂

  1. luftiges Haferbrei-Soufflé aus dem Ofen
  2. Kaffee-Knusper-Müsli mit gepufftem Quinoa
  3. vegane Haferflocken-Pancakes
  4. Frühstückskekse

Wir benutzen in unseren Rezepten Haferflocken der Marke „Kölln“ – ihr könnt natürlich auch jede andere Sorte benutzen.

Haben dir die Rezepte  gefallen? Du hast sogar schon selber etwas nachgemacht?

Wir freuen uns über dein Feedback!