„Frühling ist dann, wenn die Seele wieder bunt denkt.“

#allesanbord

Ahoi Matrosen!

„Frühling ist dann, wenn die Seele wieder bunt denkt.“

Und im März beginnt  der Frühling gleich zweimal – wie wunderbar!

Aus meteorologischer Sicht fängt der Frühling am ersten März an, während der astronomische Frühlingsbeginnt meistens am 20.März ist, terminiert durch die Tagundnachtgleiche, wenn die Sonne genau im Osten auf und im Westen unter geht.

Insgesamt heißt das für März: mehr Sonnenstunden, höhere Temperaturen, aber auch öfter mal den Friesennerz auspacken zu müssen. 😉

In Deutschland haben in diesem Monat Äpfel und Löwenzahn Vor-, beziehungsweise Nachsaison.

„An apple a day keeps the doctor away“, sagt man nicht ohne Grund, denn obwohl das Kernobst zu ~85% aus Wasser besteht ist es reich an positiven Inhaltsstoffen, wie Kalium, Vitamin C und B6, sowie dem Ballaststoff Pektin.

Bei so vielen guten Nährstoffen, ist es gut, dass der Apfel als Lieblingsobst der Deutschen zählt und jeder durchschnittlich im Jahr knapp 17 Kilo verzehrt.

Die Apfel-Hauptsasion beginnt zwar erst im August, aber spezielle Lagertechniken sorgen dafür, dass man fast das ganze Jahr über Äpfel aus Deutschland erhalten kann. Apropos Lagertechniken. Lagert eure Äpfel zuhause nicht mit Bananen, denn das sich bei der Nachreifung bildende Gas Ethylen lässt auch anderes Obst schneller reifen.

Wir wollten den Apfel nutzen, um einen frühlingshaften Salat zu kreieren, der die Gegensätze des Märzes wiederspiegelt. Es entstand unser Apfel-Rucola-Salat. Zusammen mit krossen Bacon, salzigem Schafskäse und einem leckeren Dressing ist er ist die perfekte Stärkung für jegliche Überfahrt!

Für das Dressing kann man, wie in unserem Rezept, dunklen Balsamico, Olivenöl, Senf und Honig verwenden, doch wir haben uns für einen Dattel Balsamico entschieden. Sein cremiger, leicht süßer Dattel Geschmack ergänzt sich nämlich perfekt mit dem würzigen und leicht bitteren Rucola. Anbei der Tipp für alle Matrosen mit dem Heimathafen Kiel, mal den Wajos Genussmanufaktur Shop im Obergeschoss im Sophienhof zu besuchen, es lohnt sich. Für alle anderen hier der Link zu ihrem Online Shop: https://www.wajos.de/ J

Wenn ihr mal fremde Gewässer erkunden wollt, ersetzt den Rucola einfach durch Löwenzahn. Der zu Unrecht als Unkraut verschriene Salat hat im März, wie der Apfel, Vor-/ Nachsaison und enthält viele gute Mineralstoffe, sowie Vitamin C und Beta-Carotin.

Das Zusammenspiel aus fruchtigem Apfel, salzigem Feta, intensivem Bacon und dem leicht süßen Balsamico ist genau das, was diesen Salat so besonders macht. Vergesst schnöden Eisbergsalat mit Fertigdressings aus der Plastikflasche - diese Kreation beweist, dass Salat nicht langweilig sein muss!

Zutaten (für 1 Person):

  • 100g Rucola
  • 50g Schafskäse
  • 4 Scheiben Bacon
  • 1 kleiner Apfel
  • 2EL Olivenöl
  • 1EL dunkler Balsamico Essig
  • ½ TL Senf
  • 1 TL Honig
  • Salz & Pfeffer
Zubereitung:
  1. Rucola waschen und abtropfen lassen und den Bacon in Stücke schneiden.
  2. Pfanne auf Herdplatte heiß werden lassen.
  3. Währenddessen das Dressing zubereiten. Einfach das Olivenöl, mit Balsamico, Senf und Honig verrührt.
  4. Wenn die Pfanne heiß ist, den Bacon ohne Öl oder Fett anbraten.
  5. Den Apfel entkernen und in Würfel schneiden. Die Schale bleibt natürlich dran, denn in dieser stecken knapp 70% der Vitamine und andere Nährstoffe.
  6. Kurz bevor der Bacon fertig ist, den Apfel dazu geben und kurz mit anbraten.
  7. Rucola auf einem Teller anrichten, mit Bacon und Apfel toppen, den Schafskäse auf dem Salat zerbröseln, mit Salz und Pfeffer nach Belieben würzen und das Dressing drüber geben.
  8. Tadaaa – Fertig ist der Frühlingssalat!

Die Crew wünscht guten Appetit und freut sich auf die nächste Schifffahrt mit euch!

Hat dir das Rezept gefallen? Du hast es sogar schon selber nachgemacht?

Wir freuen uns über dein Feedback!