3 in 1: schokoladig-weiche Cookies

#allesanbord

Auch im Sommer gibt es regnerische Sonntage, also ran an den Ofen und losgebacken!

Ein kleiner Tipp vorweg: Oft soll man in Cookierezepte „backfeste Schokostücke“ oder ähnliches verwenden – im Gegensatz zu normaler Schokolade verlaufen diese beim Backen nicht. Diese „Schokochunks“ sind leider meistens um einiges teurer als normale Schokolade – total unnötig. Hackt einfach ganz normale Zartbitterschokolade, stellt sie eine Zeit lang ins Gefrierfach und gebt sie kurz bevor eure Backwerke in den Ofen kommen hinzu – et voilà. 

weiche cookies mit dicken schokostückchen

Zutaten (für 3 Bleche):

  • 100g gehackte Schokolade (bestenfalls eingefroren)
  • 230g geschmolzene Butter
  • 190g brauner Zucker
  • 15g weißer Zucker
  • 1/2 TL Salz
  • 2 Eier
  • 1 gestrichenen Teelöffel Backpulver
  • 1/2 Teelöffel Natron
  • 340g Mehl
  • für Schokocookies zusätzlich 40g Backkakao

Zubereitung:

  1. Butter mit Zucker verrühren
  2. Eier, Salz, Mehl, Backpulver(,ggf. Backkakao) und Natron unterrühren (am besten mit einem [Holz-]Löffel)
  3. Teig für eine Stunde kaltstellen (kann bei Zeitmangel ausgelassen werden)
  4.  Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  5.  Mit Teelöffeln 6-9 Teighaufen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen
  6. kleine Cookie 6min. backen, größere 9min (traut euch wirklich, sie so früh rauszunehme; die Cookies sollten noch roh aussehen – sie werden nach dem Backen noch etwas fester!)
  7. am bestem warm genießen 🙂