Eiweiß verwerten: saftiger Schoko-Kokos-Kuchen

#allesanbord

Es gab Tiramisu, Sauce Hollandaise , Vanillesoße oder, oder oder. Das Eigelb wurde verwendet und ihr sitzt mal wieder auf einem Haufen Eiweiß? Wegschmeißen wollt (und solltet!) ihr es jedenfalls nicht. Ideen wie Baiser findert ihr langweilig, Marshmallows schmecken euch nicht und Kokosmakronen gibt’s bei euch nicht vor Dezember? Wir schaffen Abhilfe: dieser Schokokuchen ähnelt schon eher einer Tarte: super saftig, durch den Kaffee extrem intensiv im Geschmack und die Kokosmilch gibt dem ganzen noch das gewisse Etwas.

Das Eiweiß ist in Windeseile verwertet und habt ihr mal keine Lust auf Schokokuchen, dann probiert es doch mal mit einer Verbindung aus Vanille und Blaubeeren oder fügt dem Teig Mohn und Heidelbeeren hinzu; eurer Kreativität sind nahezu keine Grenzen gesetzt.

Zutaten

  • 3 Eiweiß
  • 120ml Kokosmilch
  • 70ml Kaffee
  • 30g Zucker
  • 125g Mehl
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 35g Backkakao
  • eine Prise Salz

Zubereitung

  • Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  • Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen
  • restliche Zutaten vermischen und den Eischnee vorsichtig unterheben
  • den Teig in eine Springform füllen, 20min. backen und noch 10min. im ausgeschalteten Ofen stehenlassen
  • für das ultimative Schoko-Erlebnis noch Schokostücke und/oder Puderzucker auf dem noch warmen Kuchen verteilen