Schoko-Pancakes mit Kokosfüllung

#allesanbord

Schokolade. Kokosnuss. Pancakes. Eine sündhaft gute Verbindung.

Pancakes sind immer toll.  Mit Schokocreme, mit Apfelmus, mit Zimt und Zucker, ohne Zimt und Zucker, direkt heiß aus der Pfanne oder sogar kalt. Falsch machen kann man leider so einiges. Dieses Rezept für Schoko-Pancakes ist auf jeden Fall gelingsicher – ihr könnt es einfach als Basis-Rezept für eure nächste Pancake-Orgie benutzen und sie beliebig abwandeln. Wie wärs zum Beispiel mit Bananenstücken oder Himbeeren im Teig? Lasst eurer Kreativität freien Lauf und tischt beim nächsten Sonntagsfrühstück mal so richtig auf.

Zutaten (für 2 Portionen)

  • 45g Weizenmehl
  • 25g Mandelmehl (alternativ einfach 25g anderes Mehl)
  • 110g Joghurt
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • 25ml Mineralwasser
  • 15g Zucker
  • 10g Kakaopulver (Backkakao)
  • ein Prise Salz
  • 50g Kokoscreme (gibt’s zum Beispiel bei Rewe oder von Rapunzel als Kokosmus)

Zubereitung

  1. Sechs Kokoscreme-Haufen auf Backpapier streichen und zu kleinen Kreisen verstreichen – ab ins Gefrierfach damit
  2. In einer Schüssel das Ei mit dem Joghurt verrühren
  3. Seperat Mehl, Kakaopulver, Backpulver und Salz mischen
  4. Nach und nach beides vermischen und am Ende das Mineralwasser unterrühren
  5. Teig 10 Minuten ruhen lassen
  6. In einer Pfanne etwas Öl/Butter/Margarine erhitzen
  7. Einen Löffel Teig in die Pfanne geben, einen Kokos-Creme-Taler aus dem Gefrierfach darauflegen und mit einem weiteren Löffel Teig bedecken
  8. Die Pancakes bei mittlerer Hitze ausbacken (wenn an der Oberfläche Blasen entstehen, könnt ihr sie wenden)