Vegane Oreo-Brownies mit salzigen Erdnüssen und Schokostücken

#allesanbord

Allein den Titel solltet ihr einen Moment sacken lassen. Diese Brownies könnten akute Suchtgefahr hervorrufen und zeigen, dass Veganismus mehr ist als nur Karotten und Tofu.

Zutaten (für 8-10 Stück):

  • 2 kleine Äpfel
  • 120ml Wasser
  • 115g vegane Butter (z.B. „Alsan“) oder Pflanzenmargarine
  • 3 TL Backkakao
  • 60g vegane Schokolade (wir verwenden wiegesagt die von iChoc, ihr könnt auch jede andere verwenden)
  • 225g (Kokosblüten-)Zucker
  • ½ TL Salz
  • 180g Mehl
  • 50g gesalzene Erdnüsse
  • 1 Paket Oreos (176g)

Zubereitung:

  1. Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen
  2. Äpfel waschen, in Stücke schneiden und zusammen mit dem Wasser weichkochen, danach pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken und etwas abkühlen lassen
  3. eine Auflaufform mit Backpapier auslegen und zur Sicherheit leicht einfetten
  4. Butter schmelzen und mit einem Handrührgerät mit Zucker und Salz verrühren
  5. vorbereitetes Apfelmus und Mehl nach und nach hinzugeben und unterrühren
  6. den Teig in zwei Hälften teilen und eine davon mit dem Kakao vermischen
  7. eine Hälfte Teig in die Form geben und alle bis auf 4 Oreos darauf verteilen
  8. den dunklen Teig über die Oreos streichen, Erdnüsse, restliche Oreos und Schokoladenstücke darauf verteilen
  9.  35min auf mittlerer Schiene backen und etwas abkühlen lassen – fertig!